28.07.2014 | by | SocialMedia | Comments (12)

WhatsApp and Facebook - Change?

WhatsApp or Threema?

Whether a change of WhatsApp Messenger to another is useful in the past few months is still a hotly debated topic. Two clear fronts are emerging from all over the tumult:

There are even those who have had enough of Facebook's data collections and want to change the message service and those who do not see the reason to change, possibly even see it as an unnecessary "hype" and think that Facebook already has all the data anyway.

I do not want to explain both points of view and weigh the pros and cons here. But I desire to draw you closer to my opinion, argue and justify why a change could be perhaps considered. Well, I'll gladly respect to some statements that I've picked up in recent months.

1) Facebook has all data anyway

No, Facebook does not have! Sure, it may be that all data and phone book entries are stolen by the Facebook app on smartphones. Anything can be. This could then really any app. Of which in my opinion is not to be expected.

If I react so extremely sensitive to privacy, I can not dwell on the Internet, because I continuously leave traces there and I should certainly not install a free app. There is a saying: "If you download free, you pay with your data."
Accordingly, Facebook has "only" all the data that I send directly to Facebook, such as posts, images, videos, etc. Likes

2) WhatsApp has also previously stored all data, where is the problem now?

Here you could also say that the data may (or may not) have been used before the takeover, but then we are back to my arguments in point 1). It is and it was clear that WhatsApp is certainly not the most secure form of communication. Yet now there is Facebook, where "privacy" is not particularly notice what is putting it mildly. If you read the data usage guidelines there, you will find out that it you transfer a lot of data to the company and that the information may also be used. These data here are limited to all interactions on Facebook directly, not private messages via a news service such as WhatsApp. Secret or very private messages you should of course always present in person or by choosing a different path as social networks, etc.

Personally, I rarely post on Facebook and keep in touch with other mainly via another news service, because it seems to me privately. If this company so now receives all information and all telephone numbers within this communication traffic, then I feel personally more glass than it does already is.

3) Who cares what kind of messages I write? I do not care, they can quietly read.

For sure? There is no question that you will immediately arrested at the words "bomb threat" and "terror", because you present a potential danger. But it is more about data, your personal data, the business with your data and advertising. Sure you could be spied in this sense. This could be theoretically anywhere if you are connected to the Internet. Who can be safely there today.

In my opinion we should all be more careful and more conscious especially with our data. As I said it is not mainly about the messages, but also the whole phonebook entries and later the link to Facebook profiles and other information from the huge data collection. Everyone would be then quite open. It must be aware of each that every little action on Facebook will be recorded and put together like a puzzle piece to a gigantic puzzle of you – and the puzzle are you in your life. Would you present a total stranger your entire life as an open book? And then also still allow that these people earn money with the information by selling your data?

4) What avail is a new service such as Threema when none of my friends is there? All just have WhatsApp.

Yes, that's right. A news service without contacts with whom you can communicate, really does not help, I completely agree. But if everybody thinks so, never gaining a better alternative maybe this popularity. The most important is the first step, the first step to embark on a new service. Why not try an alternative and run parallel? Mostly wins the convenience, because so everything goes on without problems. Many people probably do not even realize what it means when these two "Giants" are controlled by Facebook. The goal of Facebook is to network the entire world. This thought makes me personally really scared. Of course we lose anyway a lot of data when we surf on the internet, but why should not I may set a limit. Up to this point and no further.

5) If you uninstalled WhatsApp, you must consequently disable your account on Facebook

In my opinion, this is not inconsistent. For me these are two different things that I transgress against different. For me there was always a limit between what I write on Facebook that it was private or public, and what I write with a news service such as WhatsApp. Because I send more messages with WhatsApp, it feels after the takeover like I "lose" now even more data. It has indeed a reason why I have not previously also communicates exclusively via Facebook, and the reason is not that there are nicer icons. With the Facebook Messenger, the company wanted to achieve a high status and popularity like WhatsApp, but what could not be achieved. And this provides similar functionality like WhatsApp (Chat, photos, video, emoticons, etc.). Why this was not used of the crowd instead? I suspect, as many of you are more familiar with WhatsApp than with the Facebook Messenger. The argument that everyone has WhatsApp, here loses its validity because even more people on Facebook are registered.

WhatsApp and Threema offer similar functions

Another basis for discussion gives the fact, when a person publicly reveal his whole life on Facebook and then on the other side thinks that WhatsApp is no longer safe. This really contradicts itself, but it is not discussed here. Everyone should do what he thinks is right.

The question of why I have not changed beforehand, can also be easily justified. Prior to the acquisition WhatsApp was often in the headlines due to the uncertain data transmission. Anyone who has tried to change at this time, will have noticed that hardly anyone was there and this new messenger is then pretty much worthless, as already described above. But now many have reached a point where they realize that they no longer feel comfortable. And this opportunity I have personally used to switch the messenger finally.

Well, basically everyone has to decide for themselves which message service is selected. I have now set a limit for me and made ​​the decision that I will use this app no longer.

Related to "WhatsApp and Facebook - Change?":

Related entries

Tags

SocialMedia

Steve

29. Juli 2014, 21:11 Uhr

Halli Hallo,
Das Freut mich sehr das du meine Anfrage angenommen hast. Ja das mit Bluehaze ist doof gelaufen aber zu verhindern war dies leider nicht :).
Ich werde dich gleich mal verlinken.

Zu deinem Post:
Also ich muss sagen ich hatte ja auch oft drüber nachgedacht ob ich mich bei Facebook einfach abmelde da ich merke das ich das eigentlich gar nicht brauche. Bei Whatsapp ist das bei mir eine ganz andere Sache, für mich ist Whatsapp eine gute Methode einfach schnell eine Nachricht an einen Freund oder eine Freundin zu schicken wenns mal schnell gehen muss, seit der Übernahme durch Facebook geht es mir aber auch so das ich noch mehr Angst um meine Daten habe als Vorher. Ich spiele schon seit Wochen mit dem Gedanken zu einem anderen Dienst zu wechseln, jedoch fand ich noch nicht den passenden.

LG, Steve.

Fyn

30. Juli 2014, 17:27 Uhr

Ich möchte behaupten, dass das alles nicht mit rechten Dingen zugeht konnte man schon behaupten bevor das Thema Datenschutz so aus dem Ruder gelaufen ist. Egal, jedenfalls versuche ich auch andere Apps zu nutzen, wie zum Beispiel Telegram (die haben auch eine schöne Desktop App), aber es ist tatsächlich nicht so leicht wenn alle anderen weiterhin bei Facebook & Co. hängen. Überzeugungsarbeit ist in dem Bereich wirklich schwer. Aber es tut mir nicht weh eine weitere App auf dem Handy zu haben oder meinen Kontakt mit Leuten in genannten Apps einzuschränken.

Thomas

26. August 2014, 10:55 Uhr

Viele haben sich ja nach der Übernahme für Alternativen entschieden. Auf http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-02/29543374-internationaler-boom-fuer-whatsapp-alternativen-threema-und-telegram-016.htm gibt es dazu auch einen sehr interessanten Artikel. Dennoch sollte jedem Nutzer klar sein, dass kein Messenger ein 100% Sicherheit der eigenen Daten bietet und man vermutlich nie erfahren wird, was damit tatsächlich passiert. Letztendlich muss man sich von dieser Art der Kommunikation entfernen, wenn man damit ein Problem hat.

Dracovina

04. September 2014, 15:46 Uhr

Ihr habt Recht. Kein Dienst ist da zu 100% sicher. Und ein Messenger ohne Kontakte macht natürlich auch nicht viel Sinn. Eine Überlegung ist aber wert. Ich sehe es da ähnlich wie Fyn. Man könnte für den Übergang vielleicht mehrere Apps installiert haben oder den Kontakt auf eine andere App einschränken. Es wäre schade, wenn eine Freundschaft oder Familie nur an dieser einen App hängen würde. Es gibt sicher noch andere, persönlichere Kommunikationswege, die auch sicherer sind :-)

Franzi

04. September 2014, 16:23 Uhr

Freut mich wirklich sehr, dass du dich noch an Eisnebel erinnerst =D Oft ist es ja so aus den Augen aus dem Sinn :))
Ich verlinke dich unter meinen Partnern, so schnell es geht :*
Auf eine gute Partnerschaft

Liebe Grüße
Franzi

Fyn

04. September 2014, 16:49 Uhr

Danke :)
Aber ich finde bei dir ist das nicht so dramatisch, irgendwie weiß man du kommst dann irgendwann mit einem interessanten Beitrag um die Ecke :P

Franzi

02. Oktober 2014, 01:25 Uhr

Hay, wie gehts dir so? =D
Habe diesen Eintrag schon einmal gelesen und denke jedes Mal wieder: F**k. Whatsapp war so schön und jetzt hab ich Panik meine privaten Fotos da zu versenden. Aber gut, ich will mich hier mal nicht auslassen, sonst wird der Eintrag wesentlich länger und du hast einen Gratis-Roman hier abgedruckt XD
Ich mache gerade im Zuge der Veröffentlichung meines neuen Maindesigns einen kleinen Rundgang durch meine minimalistische Partneranzahl und wollte dir ganz herzliche Grüße dalassen :**

Bussie, Franzi

Franzi

06. Oktober 2014, 15:59 Uhr

Hay, danke für deine Antwort :D

Ich habe beschlossen irgendwie nicht so viel darüber nachzudenken mit Whatsapp etc. Weil am Ende bringt es nichts, wenn man es löscht und dann zu was anderem geht. Denn wer weiß was die heimlich speichern. Selbst SMS sind nicht sicher.

Also ich lösche die Musik von meinem Macbook meist dann komplett und speichere sie dann auf meiner Externen. Also richtig wegtun, das mache ich selten. Das müssen schon Alben sein, die ich plötzlich ganz schrecklich finde und die ich zur Not noch auf Spotify hören kann.

Ich werde mal sehn, was ich so für Themen noch nehme. Ich habe ja derzeit extrem wenig Besucher, weil ich ja noch neu bin und irgendwie habe ich mich vor einem Monat bei vielen Webseiten beworben, auch kleinen Webseiten für eine Partnerschaft, aber irgendwie wollen die mir alle nicht antworten. Kp was deren Problem ist.

Lg, Franzi

Franzi

08. November 2014, 16:33 Uhr

Hay :D Wie gehts dir?
Man war ich faul in letzter Zeit was meinen Blog angeht. Hatte so viel mit meiner Uni zu tun. Aber offenbar bin ich nicht die einzige, die kaum etwas postet :3
Wie läuft es denn hier so??

Lg, Franzi

Steve

15. November 2014, 17:27 Uhr

Huhu, ich habe ein Stöckchen für dich und würde mich freuen wenn du es annimmst :D.

Liebe Grüße, Steve.

Franzi

01. Dezember 2014, 14:51 Uhr

Eine Foto Webseite klingt echt toll, aber ich würde das nie machen, wegen Copyright und so. Hatte früher auf Eisnebel ja viele Fotos und einmal ist das mit der Qualität immer so eine Sache. Meine schlechteste Kamera nimmt 8MP auf und das ewig zum verkleinern, ist auch dumme Arbeit. Und was das Copyright angeht, leider kopieren viele Leute die Fotos und benutzen die für irgendwas. Viele sagen ist ja egal weil man es selbst ja macht, indem man Bilder googelt und nutzt, aber ich sage da nur: Selbst Schuld. Wer Fotos ins Internet stellt muss damit rechnen, dass es kopiert wird, darum mache ich das nicht mehr. Ich möchte keine Mühe mit Fotos haben, die man am Ende für irgendetwas nimmt, wovon ich nichts weiß. Ich weiß, bescheuert, aber ist nun einmal so :) Ist meine Meinung zu dem Thema. Also ich denke mit der Foto Webseite wirst du genausoviel arbeit haben wie mit der jetzigen hier.

Franzi

27. Dezember 2014, 15:38 Uhr

Huhu :D Wollte noch einmal nachträglich fröhliche Weihnachten wünschen und einen guten Rutsch :*
Liebe Grüße, Franzi

Allowed tags: <b><i><br>
No <3 or other symbols with < or >, but the allowed tags!



* required

About the author

Now it is time that I present you myself a little bit more as the author of Traumfinsternis. … read more

Music:

435
^ Top