07.01.2012 | by | Thoughts, Life | Comments (12)

The meaning of life

Thank you for your wishes for the new year. I'm sorry that I currently do not answer all comments from you. I'll take care of it very soon!

Did you celebrated a lot, did you have a happy new year and did you fired at midnight a beautiful fireworks?
I had a delicious fondue and at night a small fireworks. So I had a really happy new year :)

New Year's Eve salad (homemade)
A red drink (I thought the photo-moment was impressive)
Sparkler
A small fireworks fountain

At the beginning of each new year, I think about the following months. A new year begins, spring is coming soon and it can be re-started by in all respects – personally and professionally.

These thoughts crossed with a text about the meaning of life of another weblog let me sink again into a intellectual game.

I have often read and heard that some people do not really understand the meaning of their own lives. You live from day to day, going to school or to work and in the evening you eat together with your partner a hot meal. Or maybe even alone. And that is every day. At the weekend, perhaps a visit at friends or at family. And on monday the routine starts again from the beginning. There is not much time left for hobbies because the job claimes the whole day from the morning at 8 AM to late afternoon 5 PM. Sometimes it is, I think, very easy to get into the daily grind, and somehow to be demotivated. One wonders: why?

Why do I get up every morning to go to work, to get back in the evening to fall asleep and in the end to drag oneself out of house in the morning again? In order to make money and then to live? Why do I live? Why is there anything at all? If there was absolutely nothing, not even the universe, what would there be?

Certainly everyone asked themselves similar questions. But one should not become obsessed with something. In my opinion every person has a purpose in life. Which one it is that everyone needs to find out for yourself. And I think if someone says that he feels purely nothing good or useful to his existence, then he should give serious thoughts to it.

Although a good example crosses my mind. I once get to know someone, who claimed to feel his own life completely pointless and can enjoy nothing. But still this person has regularly written a blog post and publish feeling frigidity texts. Then I seriously asked myself, as hard as it sounds: If this person thinks everything is shit, and there is no good and no sense – why this person does not commit suicide? I know this sounds a bit hard and macabre, but it is like that. Life is too precious, to spend it with lousy and sad thoughts, and even pull down his fellow human beings.

Of course, everyone hits at least one or more times the rock-bottom in his life, but that is no reason to badmouth the life. Look at the people who have really experienced many bad things, but still get up again and again because they want to enjoy life as long as they can. And in my opinion that should everybody do. Enjoy.

Everyone is different and everyone has different aims in life. An aim of many is probably to sit with 70 or 80 years together with his wife or her man in a rocking chair and playing with his own grandchildren. To raise own children, to see how they grow and establish an own family, this is a great life-task.

The career people among you will see the course somewhat different. There certainly the career advancement ranks first. To see that you have achieved something and that many people look up to you and see a great role model in you.

There are many more aims in life of a single human being, which everyone has to discover for yourself. Look into yourself and see what is important to you in life, how do you see yourself in 10 or 20 years, when you can leave the world happy, satisfied and proud, when the time has come someday.

If you have discovered them, then the daily grind and possible setbacks are also sometimes easier to bear, because you know what you're working towards. Knowing why you get up again and again and not give up, that is what counts.

Life can be so beautiful, make the best of a bad job!

Related to "The meaning of life":

Related entries

Tags

ThoughtsLife

Leeri

07. Januar 2012, 15:11 Uhr

Schöner Text. Und das empfinde ich auch so...manchmal mecker ich auch, aber im großen und ganzen finde ich auch, dass man ein lebensziel haben muss (oder mehrere) und sich darüber freuen kann, bestimmte Sachen zu erreichen...^^

Jenny

07. Januar 2012, 16:42 Uhr

Wow, das hast du echt toll geschrieben! Die Fotos sind echt der Hammer!

Im Moment nervt mich eine damalige beste Freundin in Facebook. Ihr Leben sei so scheiße, ihr Freund sei so böse zu ihr. Wenn man ihr jedoch sagt "Verlass ihn, mach dies, mach das" ist sie total sauer. Gestern haben sich auch andere Mitglieder bei ihr beschwert, dass diese Raunzerei (sie schreibt ca 10 Einträge pro Tag wie scheiße es ihr geht) nervt. Gut, ab und zu kann man sowas schreiben, aber ihr komplettes Profil ist damit vollgemüllt. Ich denke, dass jeder Phasen hat, in denen er total schlecht drauf is. Selbst wenn ich so eine Phase habe, dann spame ich nicht in Facebook rum. Man sollte doch irgendwie wissen, wo Grenzen sind und diese nicht überschreiten. Am besten denkt man in solchen Phasen darüber nach, dass es Menschen gibt, denen es noch schlechter geht. Wie du es eben auch erwähnt hast. Klar, es löst die eigenen Probleme nicht, aber irgendwie sieht man sie dadurch nicht mehr so tragisch.

Sinn des Lebens.. Wieso denken manche Menschen, dass ein voller Kleiderschrank der Sinn des Lebens ist? Ich habe vorgestern auch einen Eintrag darüber gelesen und hab da einfach nur den Kopf geschüttelt. Aber gut, jeder ist anders.

Zum neuen Design: Ach, ich hab mir das Twentyeleven mal angeschaut und fand die Kommentarfunktion so toll! Sieht aus wie deine, aber natürlich werde ich sie nicht so stylen wie du. Finde es einfach viel praktischer gleich auf einen Kommentar zu antworten als auf die Homepage dessen zu gehen und da zu antworten. Meist haben die Leute dann nur ein Gästebuch oder eine Shoutbox - Total nervig! Außerdem hab ich die Schriftgröße 'n bisschen größer gemacht, da sie ja wirklich schon sehr klein war. Es sind wohl eher die kleinen Hintergrunddinge, die dem Besucher nicht so auffallen wie mir. Mir selbst war es wichtig, dass mein RSS funktioniert und das tut es im Moment auch. Außerdem gibt es auch eine Grundsanierung.

Wegen Silvester: Fand das ja echt mal schlimm, dass die einfach Böller aus dem Fenster werfen - Nachts! Und zum Schminkkoffer: So schlecht scheint das Zubehör da gar nicht zu sein. Muss mal gucken, ob ich einen billigen Pinsel finde, dem nicht nach 2x benutzen die Haare ausfallen. :)

Wünsch dir noch einen schönen Tag und stress dich nicht mit dem Antworten. :)

Liebe Grüße,
Jenny

namimosa

09. Januar 2012, 11:06 Uhr

da kann ich dir einfach nur absolut zustimmen. du hast so was von recht! seien wir doch mal ehrlich. uns in der westlichen welt geht es doch wirklich gut. wir haben alle chancen der welt und unser lebensstandart ist ja auch ziemlich gut. aber es gibt einfach gewisse menschen die das talent besitzten jedes noch so kleine haar in der suppe zu finden. egal um was es geht. ihnen ging es von außen betrachtet eigenltich gut und sie hätten wirklich keinen grund ständig schlecht drauf zu sein, und sind es trotzdem. warum auch immer... so etwas kann mir ganz schön auf die nerven gehen. klar hat jeder so seine tiefpunkte und man ist halt auch nicht einfach jeden tag nur gut drauf. jeder hat mal so seine krise und zweifelt an allem, aber an sich sollte man sich schon um eine positive grundeinstellung bemühen. schon allein deswegen, weil es einem damit einfach viel besser geht und man die dinge ganz anders sieht. selbst die kleinen dinge im alltag können einem eine freude bereitet, man muss nur aufmerksam genug sein. schon allein deswegen, weil eben manchmal auch wirklich richtig schlimme dinge passieren und dann wäre man um seine alten, ach so alltäglichen sorgen froh.

das stimmt! über männer und frauen kann man bücher schreiben. ist ja auch in der vergangenheit schon zur genüge getan worden! ich finde es manchmal wirklich amüsant über was für wehwechen sich männer unglaublich echauffieren können... so lange man noch die mama oder eine gute freundin hat um sich gemeinsam ein bisschen darüber lustig zu machen, geht's ja noch. sonst kostet das ganze schon wirklich sehr viele nerven. weil wenn's dann mal der frau nicht gut geht, wir da ja auch kein solches tamtam drum veranstaltet, wie wenn der mann mal nen schnupfen hat. die sind da echt knallhart, aber nur in der einen richtung. wobei ich auch schon festgestellt habe, dass männer eigentlich vor allem bei den dingen total wehleidig sind, die nicht der rede wert wäre, aber bei gröberen verletzungen (mit viel blut und so...^^), dann den harten kerl raushängen lassen. das ist wohl wirklich so eine masche bei denen...

oh ja, mein silvester war wirklich, wirklich toll. und das feuerwerk ein wahres highlight. meistens kriege ich ja doch nur das so gesicht, was die privaten leute so für sich in die luft schießen, da war das mal eine sehr schöne abwechslung.

nick

11. Januar 2012, 18:12 Uhr

hey, ja ich bin gut ins neue jahr gerutscht! :)
welchen designstil meinst du nun? den von meiner index-seite momentan?
naja, einen wirklichen stil hat das ganze ja nicht. das ist einfach entstanden weils ja vor n paar tagen noch ein mega sturm bei uns war und joa ich weiß nicht, irgendwie wollte ich was beruhigendes und dann fand ich dieses tolle bild

nick

11. Januar 2012, 18:13 Uhr

huch? irgendwie hat die kommentarbox die hälfte meines kommentares gefressen o__o

Denise

11. Januar 2012, 19:24 Uhr

Hey, ist doch kein Problem :) ich denke über die Feiertage hat man eh besseres zutun als an der Homepage zu arbeiten. Also momentan geht alles super schnell voran, aber ich bin nebenbei noch mit dem Umzug beschäftigt und kann deshalb nicht immer was machen x_X
Liebe Grüße :)

Leeri

12. Januar 2012, 23:42 Uhr

Dankeschön! Ja, das lila ist schon knallig, aber ich mags total, finde eher den header zu dunkel und unscheinbar, habe momentan aber wirklich keine zeit, mich damit wieder zu beschäftigen...
Und danke für dein kompliment und fürs liken :D
Ja das neue Jahr ist eben stressig, aber so ist es eben am Semesterende XD
Ansonsten alles supi :)

Hien

13. Januar 2012, 08:23 Uhr

Sein Leben mit pessimistischen Gedanken zu vergeuden ist wirklich nicht erwünschenswert. Ich denke das Leben hat so viele Möglichkeiten sich zu entfalten und bietet tausende von Möglichkeiten sich selbst zu erweitern. Daher verstehe ich keine Menschen, die behaupten ihr Leben sei sinnlos. Wenn, dann sind sie selbst daran schuld, dass das Leben seinen Wert verliert.

Daher: Daumen hoch für deinen Eintrag ;D

Dracovina

15. Januar 2012, 17:00 Uhr

Vielen Dank!
Ja, manchmal sind die Leute selbst Schuld, wenn sie keinen Sinn in ihrem Leben sehen. Auch, wenn sie es nicht sind, können sie ihr Leben immer noch selbst in die Hand nehmen und entscheiden.

lada cherry

13. Januar 2012, 16:52 Uhr

ja die fashion sachen dienen der inspiration... also dass meine besucher sich verschiedene styles ansehen können und mal ein gespühr dafür bekommen, was man daraus machen kann...
die accessories sind einfach zusammen gestellt accessoires. also kombinationsmöglichkeiten, die ich aus meinem schmuck zB gemacht habe, da kann man sich auch ideen weg holen...

Andryna

13. Januar 2012, 16:57 Uhr

Tja, der Sinn des Lebens ist so ne Sache...
Ich denke da ehrlich gesagt nicht so gerne drüber nach. Hab Angst, am Ende keinen Sinn zu finden und dann hilflos dazustehen.
Dieses "warum" ist da echt eine Belastung, auf die ich gerne verzichte. Aber ganz ohne Ziel gehe ich dann doch nicht durchs Leben ;) Ich habe zwar die Einstellung, dass man alles etwas lockerer sehen und nicht so stark die eigene Zukunft planen sollte, aber man macht sich auf Dauer trotzdem Gedanken, ob es einem in Zukunft gut geht und man das erreicht, was man sich bewusst wie unbewusst wünscht und vornimmt.

Dein Beispiel mit dem gefühlskalten Menschen bzw. deine Reaktion darauf kann ich übrigens sehr gut nachvollziehen ;)

Es ist schade, wenn man sieht, dass jemand alle Möglichkeiten hat und nichts daraus macht. Aber ich persönlich will niemandem hineinreden, jeder hat gute Gründe, das zu tun, was er tut. Von daher sollte jeder sein eigenes Leben leben :)

Dann wünsche ich dir noch nen schönen Freitag, den 13. und viel Spaß für das Wochenende :)
Liebe Grüße, Ryna

Dracovina

15. Januar 2012, 16:59 Uhr

Mh, das sehe ich ein wenig anders. Wenn ich mir nicht dieses "warum" als Frage stelle, dann wäre ich eher hilflos, da ich dann nur in den Tag hinein leben würde, ohne irgendwie ein Ziel zu sehen.
Genau planen kann man fast nie, es kommt meistens eh immer anders als man denkt :)

Ja genau, das finde ich auch! Es gibt Menschen, denen es wesentlich schlechter geht als manch andere, die nur herumjammern, es ginge ihnen so schlecht, aber im Endeffekt alles haben, aber nur nicht wissen, was sie tun sollen, in allen Hinsichten.

Allowed tags: <b><i><br>
No <3 or other symbols with < or >, but the allowed tags!



* required

About the author

Now it is time that I present you myself a little bit more as the author of Traumfinsternis. … read more

Music:

2903
^ Top