21.06.2013 | von | Musik, Leben, Gothic | Kommentare (9)

Tue Gutes und höre Musik

So ist es auch mit der Band Mono Inc..

Mono Inc. Wallpaper

Mono Inc. ist eine Rock-Band aus Hamburg. (...) Musikalisch sind Mono Inc. zwischen Alternative- und Dark Rock eingeordnet. (...)

Wikipedia - Mono Inc.

Besonders mit ihrem letzten Album "After the War" (2012) waren sie sehr erfolgreich und möchten nun etwas davon weitergeben. Ab heute (21.06.2013) steht die neue Single "Heile, heile Segen" als MP3-Download bereit, dessen vollständigen Einnahmen in der ersten Veröffentlichungs-Woche an die Stiftung Bärenherz gehen, zugunsten schwerstkranker Kinder.

"Heile, heile Segen" als MP3 kaufen und downloaden

Mono Inc. – Heile, heile Segen
Titel: Heile, heile Segen
Künstler: Mono Inc.
Bandmitglieder: Martin Engler
Carl Fornia
Manuel Antoni
Katha Mia
Veröffentlichung: 21.06.2013
Label: NoCut
Album: Nimmermehr, VÖ.: 09.08.2013
Bewertung:

Offizieller Bericht von Mono Inc. auf www.mono-inc.com

MONO INC. und ihre Fans engagieren sich seit Jahren zugunsten schwerstkranker Kinder für die Stiftung Bärenherz.
„Es war nach all den Jahren, in denen wir zum Teil engeVerbindungen zu Betroffenen Eltern und Kindern aufbauen konnten, einfach an der Zeit, dass wir diesem Thema einen eigenen Titel widmen, um Bärenherz in der breiten Öffentlichkeit bekannter zu machen“, so MONO INC. Sänger Martin Engler.

So sei es nur logisch, dass man sich, um größtmögliche Aufmerksamkeit zu erregen, nicht nur einen bekannten Kinderreim teilweise zu einem Refrain verarbeitete, sondern auch um der Überraschung willen, einen komplett Deutschen Text schrieb. Engler erklärt: „wir stehen nun mit bereits mit unserem siebten Studioalbum in den Startlöchern, die bisher alle in englischer Sprache veröffentlicht wurden. Einen größeren Aha!-Effekt als nun auf einmal in der Muttersprache eine Single zu veröffentlichen, hätten wir uns also nicht wünschen können!“

Folgerichtig spenden MONO INC. in einer noch nie dagewesenen Aktion ALLE Einnahmen der Band der ersten Veröffentlichungswoche (die Single erscheint am 21.06. überall als Download) komplett an Bärenherz. Martin Engler abschließend: „wir stehen spätestens seit dem Riesenerfolg von unserem vorigen Album „AFTER THE WAR“ auf der Sonnenseite des Lebens. Dafür sind wir unendlich dankbar. Aber nun ist es an der Zeit, etwas davon weiterzugeben. Also bitte, bitte kauft alle die Single – und zwar unbedingt in der ersten Veröffentlichungs-Woche!“

Mono Inc. Website - www.mono-inc.com

Konzert: Mono Inc. | 10/2012

Ich muss sagen, dass ich es total super und sympathisch finde, dass eine so große und angesehene Band wie Mono Inc. ihren Erfolg mit Menschen teilen möchte, die es wirklich brauchen. Anstatt im Ruhm völlig abzuheben und sich als etwas besseres zu fühlen, bleibt die Band auf dem Teppich und ist für den Hörer und Fan immer noch "echt", "nah" und beweist mit solchen Taten, dass sie mit ihrem Erfolg immer noch uns, die Menschen, als großen, wichtigen Teil sehen.

Wenn man an eine manch andere Band oder Künstler denkt, dann muss man sich leider eingestehen, dass diese Denkweise noch lange nicht die Regel in der Musik-Branche ist. Denn einige (oder viele) heben mit ihrem Erfolg ab und vergessen dabei völlig den wahren Kern. In diesen Fällen ist es denke ich eine Frage der Zeit, bis sie wieder auf die Boden der Tatsachen geholt werden und der "Hype" sich als eine reine Modeerscheinung entpuppt. Erst dann wird man erkennen, welche die wahren Fans sind und welche einfach nur mit dem Strom mitgeschwommen sind. Dann erkennt man, was einem Musiker wirklich wichtig sein sollte: die wahren, treuen Fans und nicht Mode-Fans.

Mono Inc. sind in und außerhalb der Szene über die Jahre wirklich sehr erfolgreich geworden. Sie brauchten dazu keine speziellen Werbespots oder große Marketing-Kampagnen, sondern erreichten dies einfach nur durch ihre gute, harte Arbeit, ihre Musik und ihr sympathisches Auftreten.

Diese Spenden-Aktion unterstreicht nur meine Denkweise. Der Song "Heile, heile Segen" wirkt etwas herausstechender gestaltet. Mit dem deutschen Text "brechen" sie die Gewohnheiten ihrer ganzen Vorgänger-Songs und mit der Anlehnung an das Kinder-Gedicht und mit Kinder-Chor erregen sie zusätzlich die Aufmerksamkeit der Hörer, was sich im Endeffekt gut auf die Spenden-Aktion auswirkt.

Heile, heile Segen
sieben Tage Regen,
sieben Tage Sonnenschein,
wird alles wieder heile sein.
Heile, heile Segen,
sieben Tage Regen,
sieben Tage Schnee,
tut dem Kind schon nicht mehr weh.

Heile, heile Segen - Gedicht auf www.storchs.de

Sicherlich trifft er nicht den Geschmack aller Fans, aber ich denke, dass es bei den meisten einen Ohrwurm auslöst ;-)
Daher bitte ich euch: Hört euch die Songs im Trailer einfach mal an und wenn er euch gefällt, kauft ihn als MP3. Damit helft ihr der Stiftung Bärenherz und vielen kranken Kindern!

Und zum "Kommerz": All jene, die diesen Song als "Kommerz" betiteln und einen kleinen Shit-Storm auf der Facebook-Seite von Mono Inc. ausgelöst haben, wissen eigentlich gar nicht, was sie da reden. Denn jede, auch wirklich jede Band und jeder Künstler ist in diesem Sinne "kommerz", da sie natürlich, wie jeder andere auch, ihre Brötchen verdienen müssen und das geht in der heutigen Zeit eben mit Geld. Daher es ist das Normalste der Welt, dass Musiker erfolgreich sein und erfolgreicher werden möchten. Und wenn eine Band den Geschmack mehrerer Zielgruppen treffen kann, dann kann es für sie doch gar nicht besser laufen. Wichtig ist dabei nur, dass die Fans nicht verraten oder verleumden ("das war ein Ausrutscher damals" - "ich habe mich in der Szene eigentlich nie wohl gefühlt"). Und das ist bei Mono Inc. doch absolut nicht der Fall, eher das Gegenteil ist auch mit dieser Aktion der Fall. Also: erst denken, dann reden! Geschmäcker sind immer verschieden.

Trailer

Heile, heile Segen - Trailer 1.0

Heile, heile Segen - Trailer 2.0

Heile, heile Segen - Trailer 3.0

Quellen

  1. mono-inc.com

Vielen Dank an die Band Mono Inc. für die freundliche Erlaubnis eure Werke hier nutzen zu dürfen!

Ähnliches zu "Tue Gutes und höre Musik":

Ähnliche Beiträge

Über zerbrochene Freun…

Aus aktuellem Anlass habe ich mir einige Gedanken zu Gründen und Motiven einer … weiter

Sturm aufs Paradies

Am 02. September 2011 ist das neue Album von Saltatio Mortis … weiter

Tags

MusikLebenGothic

Steffen

21. Juni 2013, 14:54 Uhr

Hallo, hier bin ich wieder! Neu ist es nicht, dass Künstler für einen "guten Zweck" sammeln. Mono Inc. ist doch bei Rookies & Kings (dem Frei.Wild-Lable) unter Vertrag, oder? Mit "Wilde Flamme" bringen diese heute reinzufällig ebenfalls einen "Gute-Tat-Track" raus, bereits zum zweiten Mal, der dann mit allen Künstler live auf ihrem Festival, dem Alpenflair, "performt" wird. "Je schlechter der Ruf, desto besser die Menschen" könnte man jetzt fast denken. Woher kommt eigentlich dieser dumme Begriff "shitstorm"? Gut, nachdem gestern in den Nachrichten von "blow ups" gesprochen wurde, wundert eigentlich gar nichts mehr... In Amerika gibt es sicherlich den einen oder anderen "Künstler", dem der Erfolg zu Kopf stieg ;-)

nick

23. Juni 2013, 17:19 Uhr

Hey, cool! Du bist ja wieder aktiver. Find ich toll. Ich möcht mich mal bei dir entschuldigen, dass ich meine Seite einfach offline gesetzt hab und mich nicht mehr gemeldet hab. Mag ich persönlich eigentlich nicht, aber ich hab wirklich komplett die Motivation verloren und dazu kamen dann noch ein paar Probleme.

Ich bin jetzt wieder mit einer Domain zurück und wollt dich fragen, ob du noch weiterhin Affi sein möchtest? :)

Liebste Grüße,

nick

23. Juni 2013, 18:43 Uhr

ich bin jetzt definitiv motivierter als vorher. Besonders weil ich nun endlich Ferien habe und eventuell mal mehr Schlaf kriegen kann. Wobei das immernoch nicht so klappt. Schlafe weiterhin höchstens 5 Stunden - immerhin, vorher warn es nicht mehr als 2.

Ich verlink dich jetzt auch mal wieder direkt. :)

Leeri

25. Juni 2013, 12:37 Uhr

Hey,
vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden wohl noch nach Telgte fahren, Dresden wäre zwar toll gewesen, aber die Zugtickets dahin sind einfach megateuer.
Und Glück mit dem Wetter hatten wir wirklich. Haben wir auch schon anders erlebt :D
Ja, der Mittelalterkram ist schon teuer, aber ich bin noch relativ günstig weggekommen. Aber ich fang jetzt schon an, nach dem und dem und dem noch zu schauen..es ist schlimm :D aber manche Buden da sind auch etwas überteuert (nicht alle!), bei manchen Sachen kommt man online eindeutig billiger weg.
Ich wünsch dir auch viel Spaß in Hamburg :)

Nintendo64

25. Juni 2013, 16:11 Uhr

Danke :)
Ja, die mündliche Prüfung hatte ich vor einer Woche :D Ist alles gut gegangen :)

*knuff*
N64 :3

nick

26. Juni 2013, 16:59 Uhr

Du hast so Recht. Vorallem raubt das einem wirklich die Kraft an den Tagen, wo man sowieso schon total ausgesaugt ist. Aber das wird sich ja vermutlich jetzt ändern. Mein Dad wird vermutlich nächste Woche Dienstag ins Krankenhaus kommen und da schauen die alles weitere - ob man den Krebs überhaupt erneut behandeln kann, weil der wohl so schlecht sitzt.

Danach schauen wir weiter, was wir machen. Aber ja, ich bin 17 und ich find, das Alter spielt bei mir nichtmal so eine große Rolle. Ich braucht schon immer viel Privatsphäre, weiß nicht. Vielleicht, weil ich einfach der jungste von meinen Geschwistern bin und sich das so in meinen Kopf eingeprägt hat. xD

Was das angeht, was andere über mich denken - Fuck it. Das interessiert mich absolut garnicht, ich mein, wenn die irgendwas an mir stört können sie weggucken oder mir aus dem weg gehen. Habs nur angesprochen, weil's wirklich so klingt. Wenn man den Text gelesen hat, könnte man sich eine riesen Familie in einer mini-Wohnung vorstellen, wo alles kaputt und ungepflegt ist. xDD

Was auch immer. Dir noch einen schönen, restlichen Abend! :)

namimosa

29. Juni 2013, 16:28 Uhr

Ich finde es auch sehr wichtig, dass sich bekannte oder berühmte Personen auch sozial engagieren. Immerhin erreichen sie mit dieser Botschaft auch viel mehr Menschen als es eine privat Person in der Regel kann und ich finde es toll, wenn Bekanntheit auch zu Gutem genutzt wird.

Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass das was du geschrieben hast gemein klingt. Ehrlich gesagt denke ich schon lange genauso. Ich wüsste nicht, was mir eine klassische Ausbildung gebracht hätte... auch wenn das vielleicht überheblich klingt oder so. Aber ich hatte das Gefühl, dass ich die klassische Technik eigentlich drauf hatte. Das was mir gefehlt hat, hatte vor allem was mit menschlichen Dingen zu tun. Ich war schon immer generell etwas schüchterner und musste durch die Selbstständigkeit einfach lernen über meinen Schatten zu springen. Da gab's keinen Ausweg für mich und das war letztlich wichtig, um persönlich zu wachsen. Bei einer Ausbildung wäre ich wohl immer noch recht sicher weggekommen mit allem...

Gegen eine Ausbildung spricht ja auch generell nichts. Es muss halt jeder einfach schauen, was der richtige Weg für einen ist. Aber wie du schon sagst, mit dem was man einfach nur in der Schule lernt, kommt man nicht weit, man muss schon schauen, dass man sein Portfolio ausbaut.

Na ja, eigentlich sind das gar keine Kunden, die mir so was an den Kopf werfen. Das ist ja gerade das ärgerliche. Das sind meistens einfach irgendwelche Leute. Und das nervt, weil die ja damit nicht mal was zu tun haben.
Von einem Kunden musste ich mir so was erst ein Mal anhören. Als es um die Bezahlung ging... ^^

steve

01. Juli 2013, 03:15 Uhr

Oh sry habe deinen Kommentar völlig übersehen :D.
Ich habe zwar mitbekommen das eine Menge Seiten das zwar schon anbieten, aber meiner meinung nach sind das immernoch zu wenig. Gerade jetz wo das Zeitalter von Social Networks ist. Kommt vielleicht alles noch.
Liebe Grüße, Steve.

namimosa

03. Juli 2013, 14:16 Uhr

Dankeschön für dein liebes Lob zu den Fotos!
Letztlich hab ich in letzter Zeit echt viel Beauty-Zeug fotografiert und daher war es mal wieder eine willkommene Abwechslung ganz natürliche Fotos machen zu können. Meistens haben mich die Menschen ja gar nicht wirklich bemerkt.
Also Objektiv hatte ich an dem Tag ein Zoomobjektiv von Sigma drauf. Das hab ich aber mittlerweile aussortiert, da mir die Schärfe nicht mehr sonderlich zusagt. Ich mag generell Festbrennweiten lieber (vor allem von der Qualität her), aber die sind eben nicht für alle Jobs geeignet.

Für solche Fotos braucht man halt auch das richtige Drumherum. Letztlich kommt es leider doch eher selten vor, dass alle so beschäftigt sind, dass sie einen gar nicht wahrnehmen. ;)

So was muss man halt auch einfach lernen. Vor allem den Umgang mit schwierigen Kunden. Das ist echt so eine Sache für sich...

Ich habe Studioequipment (also Lampen, Backgroundsystem usw.), aber kein Studio. Wenn wir eins brauchen, dann mieten wir uns eins oder bauen eben irgendwo mein Zeug auf. Aber ich möchte auch in Zukunft kein festes Studio haben. Zum einen ist mir das eben finanziell noch zu risikoreich, zum anderen ist mir das eben so statisch. Ich möchte mich momentan nicht örtlich binden.

Erlaubte Tags: <b><i><br>
Keine <3 oder sonstige Zeichen mit < oder >, außer die erlaubten Tags!



* erforderlich

Über die Autorin

Nun ist es an der Zeit, dass ich mich euch als Autorin von Traumfinsternis ein wenig vorstelle. … mehr lesen

Musik:

2407
^ Top