09.11.2011 | von | Gedanken, Leben, Gothic | Kommentare (22)

Woran glaubst Du?

Als erstes muss ich sagen, dass ich mich nirgends angehörig empfinde. Ich trage, fühle und denke was und wie es mir gefällt, ich würde niemals von mir aus behaupten, dass ich mich in der "Gothic-Szene" aufhalte.
Aber ja, ich trage fast ausschließlich schwarz, ich gehe gerne auf "schwarze" Veranstaltungen und ich höre "schwarze" Musik. Ich kann gar nicht genau begründen, warum ich das so sehe. Wahrscheinlich ist es doch irgendwie albern die Gesellschaft so zu spalten. Einige fühlen sich auf einer "Trance" Party wohl, andere auf "Metal" Festivals. Na und? Ist es deshalb ein "No Go", wenn ich mich nach Lust und Laune auf beiden Veranstaltungen aufhalte? Ist dies nicht der Schlüssel zu allem: Toleranz?
Das nur mal am Rande...

Gebete vor einem 'satanistischen Pentagramm'

Ähnlich wie die Szene sehe ich auch meinen Glauben. Ich bin zwar auf dem Papier "evangelisch", aber "mein Glaube" setzt sich aus verschiedenen Sichtweisen zusammen.

Aber allein das Wort "Glaube" verursacht viele Fragen, Meinungen und Standpunkte, die jeder für sich selbst bestimmt — beziehungsweise bestimmen sollte. Ich finde die Drängung in einen bestimmten Glauben mindestens genauso schlimm wie die Intoleranz mancher Menschen diese nicht zu akzeptieren. Es ist jedem selbst überlassen an was oder wen er glaubt, solange nicht davon ausgegangen wird, dass andere genauso denken und fühlen sollten wie er. Glaube ist etwas wunderbares, da es so vielen Menschen hilft und Kraft gibt.

Ich denke öfters darüber nach, ob es höhere Mächte auf Erden gibt, ob das Leben durch sein Schicksal bestimmt wird oder nicht doch alles nur Zufall ist. Oft frage ich mich auch einfach nur warum: Warum gibt es mich? Warum gibt es die Welt? Warum das Univerum? Was wäre, wenn es einfach nichts geben würde, dann würde auch keiner etwas vermissen und es wäre einfach... nichts? Also muss es wohl doch höhere Mächte geben? Oder ist alles nur das Resultat aus milliarden von Jahren Weiterentwicklung kleinster Bakterien?

Aber was ist, wenn es wirklich einen Gott gibt, der alles schuf, unter anderem die Erde und die Menschheit? Wären wir nicht alle miteinander verwandt, wenn laut biblischen Erzählungen Adam und Eva die Stammeselterm der gesamten Menschheit wären? Würden sie ein Kind zeugen, gäbe es nur durch Inzest weitere Kinder nächster Generation. Ist das die wahre Geschichte?
Ich persönlich glaube nicht daran. Ich bin der Meinung, dass alles mit kleinsten Baktieren begonnen haben muss. Aber wie kamen diese Zustande... ? Und wie entstand dann dieses "Ich-Empfinden", die Seele, das Leben... ? — Ich weiß es nicht.

Versinke ich weiter in meinen Gedanken, stoße ich bald an das Jenseits, Himmel und Hölle. Ich glaube nicht, dass es Orte wie diese gibt, zu denen "gute" und "schlechte" Menschen nach ihrem Tod geschickt werden. Ich kann mir eher vorstellen, dass es ein neues Leben nach dem Tod gibt... vielleicht eine Wiedergeburt? Vielleicht war jeder von uns vorher mal ein anderer Mensch, oder sogar ein Tier? Oder schwirren nach dem Tod die Seelen ziellos umher? Wohin "verschwindet" unser "Ich", dieses "Sein-Befinden", nachdem wir gestorben sind? Schenken wir nicht vielleicht doch einem neuem Wesen das Leben?

Wo wir beim Thema "Gut" und "Böse" waren: würde ein Gott nicht verhindern, dass es so viel Unheil, Schmerz und Leid auf Erden gibt? Oder würde er jene nicht bestrafen, die solche Schandtaten begangen haben? Oder wird nur nichts dagegen unternommen, da das Gleichgewicht der Erde gewahrt werden muss? Es ist fast wie mit dem Essen: zu viel von einer Sorte ist nicht gut. Wären alle Menschen gut, dann gäbe es doch auch kein "Böse"?
Ist die Unterteilung nicht immer relativ und liegt im Auge des Betrachters? Was der eine als böse empfindet, kann für den anderen ganz normal sein. Wird alles heutzutage nicht auch stark von der Gesellschaft geprägt? Man kann also gar nicht genau sagen, was "gut" ist oder nicht.

Nun gut. Genug des Gedankenlabyrinths.

Um es kurz zusammenzufassen: Ich bin mir gar nicht sicher woran ich glauben soll. Manchmal habe ich das Gefühl, es gibt höhere Mächte, die Bestimmung, manchmal denke ich, alles ist nur ein gutes Zusammenspiel mit vielen Prozessen und Einflüssen. Im Endeffekt kann ich meinen Glauben nicht begründen, es ist einfach dieses Gefühl, dass meine Gedanken "richtig" sind.

Meine Symbole trage ich fast ununterbrochen an mir

Schon jahrelang ziert ein Pentagramm mit der Spitze nach oben zeigend fast ununterbrochen meinen Hals, auch nachts oder in der Dusche. Ich glaube an die Bedeutung aus dem Mittelalter, es heiße, dass dieses Symbol vor bösen Mächten schützen soll.
Meinen Fledermaus-Anhänger mit einem roten Stein trage ich seit meinem 17. Lebensjahr. Auch ihn nehme ich nur in Ausnahmefällen ab, da er so etwas wie ein Glücksbringer für mich darstellt, den ich wie mein Pentagramm so gut wie immer bei mir trage. Ohne ihn fühle ich mich irgendwie "nackt"...

Ein Kreuz, egal wie herum es gedreht ist, würde ich heute nicht benutzen (egal in welcher Form, T-Shirt-Druck, Kettenanhänger usw.). Es fühlt sich nicht richtig an, ein heiliges Symbol an mir zu tragen, womit der Glaube oder Nicht-Glaube in Verbindung gebracht wird. Das, woran ich glaube, kann ich nicht mit diesem Kreuz widerspiegeln.

Das Pentagramm (Drudenfuß) mit der Spitze nach oben zeigend galt im Mittelalter als Bann-, Abwehr und Schutzzeichen gegen das Böse, Dämonen und Geister. Das invertierte Pentagramm wird in Verbindung mit Okkultismus und Satanismus gebracht, auch als "Zeichen der Ziege des Sabbaths", hierbei stehen die Zacken für die Hörner, Ohren und Bart der Ziege.

Das umgekehrte Kreuz (Petruskreuz) hat seinen Ursprung bei Apostel Petrus, der gekreuzigt werden sollte. Er äußerte den Wunsch kopfüber zu hängen, da er nicht würdig sei, auf die gleiche Weise wie Christus zu sterben.
Heutzutage wird dieses invertierte Kreuz als die Umkehrung des christlichen Glaubens verwendet. Ähnlich wie bei dem umgekehrten Pentagramm findet man es auch als Zeichen für den Satanismus wieder.

Im Zwiespalt: das Lateinisches Kreuz und das Petruskreuz
Zu Dritt: invertiertes Pentagramm, Petruskreuz, Thorshammer

Ein schlechtes Gefühl habe ich auch, wenn ich am letzten Tage des Jahres nach dem heutigen Kalender (Silvester) nicht mindestens eine Rakete in den Himmel geschossen habe. Irgendwie habe ich dann Angst, dass das kommende Jahr böse Überraschungen birgen wird, da die "bösen Geister" von mir nicht vertrieben worden sind.

Ehrlich gesagt geht es mir auch nicht gut, wenn ich mich auf einen Friedhof aufhalte, egal ob nachts oder tagsüber. Mich plagt das Gefühl, dass ich die letzte Ruhe der Verstorbenen störe. Ich habe großen Respekt davor und muss, wenn ich durch die Gänge gehe und auf die Gräber schaue, an die Geschichte, an ihr Schicksal denken und werde ganz bedrückt, wenn ich auf einigen Grabsteinen lese, dass dieser Mensch gerade mal ein paar Wochen das Leben genießen durfte.
Aber betrachtet man es von der anderen Seite, müsste ich mir eigentlich keine Gedanken machen, da dort nur noch die verstorbenen Körper der Menschen liegen und die eigentliche Person nicht mehr da ist. Es ist keiner da, der mir dafür "Ärger" geben könnte, dass ich jemanden gestört habe. Aber ich habe trotzdem dieses Gefühl, dass noch etwas da ist. Und ich kann es nichtmal begründen.

Ich vermute, ich falle mit einigen Glaubensansichten aus der Reihe — vor allem in Verbindung mit "Gothic". Aber wie ich zu Beginn schon sagte: ich habe meinen eigenen Glauben.

Und so viel zu diesem Thema und meinen Beitrag zum "Gothic Friday".
An meine lieben Leser: Habt ihr einen bestimmten Glauben? Glaubt ihr an Wiedergeburt und einem Leben nach dem Tod? Und gibt es eurer Meinung nach so etwas wie Himmel und Hölle?
Glaubt ihr an anderes, wie z.B. die Legenden der "Blutgräfin" Elisabeth Báthory, Geschichten des wahren Halloweens oder seid ihr abergläubisch (wie z.B. Freitag, der 13.)?

Auszug: Faust – Der Tragödie erster Teil (German)

MEPHISTOPHELES Gesteh' ich's nur! Daß ich hinausspaziere,
Verbietet mir ein kleines Hindernis.
Der Drudenfuß auf Eurer Schwelle.

FAUST Das Pentagramma macht dir Pein?
Ei, sage mir, du Sohn der Hölle,
Wenn das dich bannt, wie kamst du denn herein?
Wie ward ein solcher Geist betrogen?

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), ger. poet, author

Ähnliches zu "Woran glaubst Du?":

Ähnliche Beiträge

So nah und doch so fer…

Fernbeziehungen sind immer zum Scheitern verurteilt. Man sieh … weiter

Aberglaube

Am heutigen Tag mit diesem besonderem Datum haben einige sicher das Gefühl es … weiter

Tags

GedankenLebenGothic

Dracovina

13. November 2011, 11:48 Uhr

Danke für deine ausführliche Antwort! :)

Ja, also das stimmt. Es gibt leider viele Menschen auf der Welt, die vorgeben etwas zu sein oder unbedingt etwas sein möchten, was sie eigentlich gar nicht sind... halt dieses "Mainstream", da es "cool" oder im Moment "in" ist. Und die "Emos" sind in den letzten Jahren ja besonders davon betroffen, aber mittlerweile legt sich das auch wieder, denke ich.

Und zur Sache mit Gothic- und Trance-Party: Also an sich ist ja alles kein Problem, wie du sagtest, jeder kann machen, was er möchte. Nur kann ich es absolut nicht haben, wenn sich zum Beispiel "normal" gekleidete auf Grufti-Veranstaltungen aufhalten und dann Randale machen, lästern, rumstänkern und sich darüber lustig machen, wie lächerlich das doch irgendwie ist. Das geht gar nicht, gucken okay, aber keinen Ärger machen. Das habe ich einige Male damals auf dem Wacken Open Air erlebt... da begannen "normale" Menschen Ärger zu bereiten... so etwas versaut das ganze Festival. Aber nun gut.

Also mit der Taufe... finde ich eigentlich gar nicht schlecht, dann hat man später nicht den Ärger, wenn man kirchlich heiraten möchte :) Ich meine, wenn nicht, dann tut es einem ja auch nicht weh. Und aus der Kirche austreten kann man später immer noch.

Erlaubte Tags: <b><i><br>
Keine <3 oder sonstige Zeichen mit < oder >, außer die erlaubten Tags!



* erforderlich

Über die Autorin

Nun ist es an der Zeit, dass ich mich euch als Autorin von Traumfinsternis ein wenig vorstelle. … mehr lesen

Musik: Blutengel – Seelenschmerz - Symphonic Version

8653
^ Top