21.10.2011 | von | Leben, Gedanken, Beziehungen, Fotografie | Kommentare (27)

Über zerbrochene Freundschaften

Kann eine gleichgeschlechtliche Freundschaft genau das gleiche geben wie eine mit verschiedenen Geschlechtern? Ist es nicht so, dass man sich nicht so fallen lassen kann, da man doch nicht über alle Themen so locker mit Verständnis spricht und dass man im tiefen Inneren doch manchmal die Angst verspürt, es könnte sich von der Person gegenüber irgendwann mehr Gefühle als Freundschaft entwickeln? Oder spielt das Geschlecht gar keine Rolle und alle können vertraut miteinander umgehen ohne irgendwelche Hemmungen und Hintergedanken? Aber was sagt dann der Partner in einer festen Beziehung dazu, wenn der andere bei einem Freund anderen Geschlechts ist und sie sich alleine stundenlang, ohne jegliches Gefühl von Zeit, sehr intensiv unterhalten und eventuell sogar über die Beziehungs-Probleme sprechen?

Eine Beziehung aus Freundschaft?

Gedanken. Fragen. Probleme.

Keiner kann mir sagen, dass eine Freundschaft zwischen zwei Frauen oder zwei Männern genau das gleiche ist wie eine zwischen Frau und Mann. Alleine die Vorstellung, dass ich mich als Frau bei einem Mann über eventuelle Regelschmerzen in der Periode beschwere, als Single über den süßen Typen neulich an der Tankstelle spreche oder einfach nur meinen Frauenklatsch loswerden möchte — alles fühlt sich doch irgendwie komisch und anders an, als wenn ich mit einer Gleichgesinnten darüber reden würde. Ist ja auch völlig klar. Denn Frauen sind eben Frauen und verstehen einander besser, da sie ja doch irgendwo ähnlich ticken. Was soll ein Mann auch über die weibliche Periode sagen? "Ja, das hatte ich auch schonmal, ist nichts Schlimmes, sagte mein Frauenarzt."? Ich denke eher nicht. Wenn doch, würde ich mir andere Gedanken machen. Zum süßen Typen würde eine Frau eher sagen "Vielleicht triffst du ihn bald ja wieder, wirf' ihm mal nen flirtenden Blick rüber und schau wie er reagiert." als ein Mann. Er hingegen könnte eher meinen: "Den triffst du sowieso nicht wieder, das war Zufall. Hättest ihn lieber sofort angesprochen." Natürlich ist das auch nicht immer so, Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber ich bin der Meinung, dass beide Geschlechter doch irgendwie einem "Grundmuster" entsprechen und jeweils anders fühlen und denken.

Ein schönes Zitat zum Verständnis der Frauen:

Der weibliche Charakter wird so oft nicht verstanden, eben weil es die schöne Natur des Weibes ist, seine Seele zu verhüllen wie seine Reize.

Friedrich von Schlegel, (1772-1829), dt. Kulturphilosoph, Schriftsteller & Ltr.-Wiss.

Und was ist mit den Gefühlen? Bei tiefen Gesprächen bemerken beide, dass sie doch viele Ähnlichkeiten aufweisen, sich super verstehen, blind vertrauen und über alles, wirklich alles, miteinander sprechen können. Nichts ist einem peinlich ober unangenehm. Bis einer von beiden doch merkt, dass sie/er mehr Gefühle für den anderen hat und mehr möchte, eine feste Beziehung, da alles zwischen denen doch irgendwie perfekt erscheint. Sie harmonieren einfach super und optisch ist der andere doch sehr ansprechend. Wenn die andere Person das dann genauso sieht, ist wirklich alles perfekt, dann ist soeben eine neue Bindung entstanden, und vielleicht sogar für immer. Aber was ist, wenn diese Gefühle nur von einer Seite sind? Dann wird alles ab sofort komisch und einfach nicht mehr so wie früher. Selbst die Worte "wir können ja trotzdem Freunde bleiben" zeigen wenig Wirkung, da sich mindestens einer von beiden doch irgendwie etwas distanzieren wird. Entweder aus dem Grund, dass sie/er es nicht ertragen kann mit der anderen Person ganz normal umzugehen, als ob nichts wäre, und sich doch irgendwie wegen des Liebesgeständnisses wie der letzte Idiot fühlt, oder aus dem Grund, dass ihr/ihm die Gesamtsituation unangenehm ist, da sie/er weiß, dass mehr Gefühle im Spiel sind und bei jedem Blick, jeder Berührung sofort daran denken muss, dass es dem anderen mehr bedeutet als einem selbst. Und das ist irgendwie unangenehm, die Situation ist verklemmt, bei jeder Annäherung haben beide ihre eigenen Gedanken. Und das könnte diese einst tolle Freundschaft zerstören.

Nur Freunde oder doch ein Paar?
Miteinander - Ohneeinander

Wenn in dieser Gesamtsituation noch bei einer Partei ein fester Partner dazu gehört, dann ist das Chaos perfekt. Dem Partner passt es natürlich ganz und gar nicht, dass der andere so dicke mit einer Person des anderen Geschlechts ist. Diese Reaktion wäre zumindest völlig normal, Eifersucht gehört in Grenzen zu einer gesunden Beziehung dazu, denn der Partner ist einem ja nicht egal, es ist nicht egal, was er wo mit wem unternimmt, so sollte es zumindest sein. Meiner Meinung nach.
Es würde Streit geben wenn die Personen in der festen Partnerschaft anderer Ansichten sind. Der eine empfindet es als normal sich alleine stundenlang intensiv mit dem Freund des anderen Geschlechts zu unterhalten, der andere hingegen macht sich Gedanken und Sorgen, dass sich dort eventuell mehr entwickeln könnte, dass der "Freund" sich an den Partner ranschmeißt oder dass die Kommunikation irgendwann nachgibt, da ausgiebig mit dem "Freund" gesprochen wird. "Und er versteht sowieso alles besser und weiß immer, was ich meine." Schon entsteht Streit. Aus einer Kleinigkeit könnte eine Trennung entstehen. Ist es nicht klar, dass außenstehende Personen die feste Beziehung immer anders sehen, als man selbst? Der größte Fehler, den man machen kann, wäre hier geschehen. Es gibt aufgrund von Eifersucht Streit in der Beziehung, der eine geht deshalb zu seinem "Freund", um sich auszuweinen und/oder auszukotzen, der andere sitzt alleine zu Hause und hofft, dass alles besser wird. Und das geht immer so weiter, bis der eine denkt, dass man mit seinem "Freund" doch viel besser reden kann, als mit seinem eigenen Partner.
Ich denke, dass dies nicht immer so sein muss, aber oft der Fall ist.

Abgesehen von diesen ganzen Punkten: Gab es je einen Menschen, der bei keiner Freundschaft mit dem anderen Geschlecht irgendwelche Hintergedanken (One-Night-Stand, Beziehung) hatte? Nicht immer steckt mehr dahinter, aber ich denke nicht, dass bei jedem Anfreunden des anderen Geschlechts eine rein freundschaftliche Beziehung im Vordergrund steht. Irgendwann hat sicherlich jeder mal an mehr gedacht, so ist eben die Natur. Denke ich.

Letztendlich kann ich nur für mich sprechen. Frauen sollten eine beste Freundin haben und Männer einen besten Freund. Wird es verdreht, könnten irgendwann, aus welchen Gründen auch immer, Schwierigkeiten entstehen. Eine wunderbar aufgebaute Freundschaft würde zerbrechen. Wobei ich nicht sagen möchte, dass verschieden geschlechtliche Freundschaften unmöglich sind - im Gegenteil. Zwei Pärchen können zu viert eine wunderbare Zeit haben. Zwei Frauen, zwei Männer, die Fronten sind geklärt und alles ist "normal". Und natürlich ist auch eine einfache Freundschaft zwischen Frau und Mann irgendwie doch möglich - aber längst nicht so intensiv wie mit dem gleichen Geschlecht. Es kann über vieles geredet werden, vielleicht auch Probleme u.ä., man versteht sich gut und alles ist super, aber es ist eben doch etwas anderes mit Gleichgesinnten.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Thema gemacht?

Zitiert

Der einzige Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst ein solcher zu sein.

Ralph Waldo Emerson (1803-1882), amerik. Philosoph u. Dichter

Ähnliches zu "Über zerbrochene Freundschaften":

Ähnliche Beiträge

Werde ich zur Mörderin…

Ich beschäftige mich mit der umstrittenen Frage, ob ein Schwangerschaftsabbruc … weiter

Ein Festival — Hundert…

... vielleicht nicht hunderte Szenen, aber einige! … weiter

Gedanken über die Welt

Diese Stunde nehme ich mir die Zeit, um endlich – nach sehr langer Zeit – wied … weiter

Tags

LebenGedankenBeziehungenFotografie

Jenny

23. Oktober 2011, 01:35 Uhr

Puuh, du hast mit diesem Eintrag ein Thema angesprochen, über das ich in letzter Zeit viel nachdenke. Ich selbst hatte schon Beziehungen mit damaligen besten Freunden. Im Nachhinein denke ich mir, dass es einfach nur dumm war. Dumm, zu glauben, dass eine Beziehung mit dem besten Freund klappen würde. Auch die Worte "Selbst wenn wir nicht mehr in einer Beziehung sein sollten - Wir werden immer beste Freunde bleiben" können einfach nicht eingehalten werden.
Das kann einfach nicht klappen! Bei meiner ersten Beziehung mit einem besten Freund konnte ich nicht mitansehen, wie er darunter leidet. Ich konnte es nicht, ich wollte ihm helfen, aber hach...
Bei der Zweiten war es genau umgekehrt. Dazu muss ich sagen, dass er in meine Schule ging. Klar, ich hab IMMER gesagt "Keiner aus deiner Klasse, Schule oder deinem Dorf". Tja, dann eben doch aus der Schule. Sobald ich ihn nur gesehen hab, musste ich sofort weinen. Es war echt schlimm, da sich die ganzen Mitschüler auch eingemischt haben. Im Bus "Oh, die *******-Ex sitzt ja auch im Bus! :'D" Ich wünschte, es wäre nie zu einer Beziehung gekommen. Denn wäre es so, dann hätte ich heute noch mind. 3 tolle Freunde an meiner Seite.
Und du hast Recht: Eine weibliche beste Freundin ist zwar besser, was das Verständnis angeht, aber doch kann ich mit den ganzen "Weibern" einfach nicht. Vor allem wenn sie in meinem Alter, bisschen älter oder gar jünger als ich sind. Bei mir ist es so, dass alle meine Freunde um 3-4 Jahre älter sind, wenn nicht älter. Aber dennoch: Ich muss sagen, ich bin von weiblichen Freunden mehr enttäuscht worden, als von männlichen.

Kommen wir nun mal zu deinem Kommentar. :)
Ja, das mit dem Lidschatten funktioniert ganz gut. Hält bei mir länger, als der Kajal und geht auch einfacher wieder weg. Kommt natürlich auch auf den Lidschatten an, aber ich finde das viel angenehmer. Ein Mal hab ich mir unabsichtlich diesen weißen Stift für Nägel gekauft. Ach, wie nennt man das denn? Damit die Nagelspitzen eben weißer aussehen. Echt, so dumm muss man mal sein! *lach*
Ich hab mir damals so ein "2 in 1 powder & make-up - gegen Pickel" von Manhattan clearface gekauft. Verwende ich wirklich sooo selten, deshalb lebt dieses Ding auch schon seit fast 2-3 Jahren! Ich gebe lieber mehr Geld für Salben (vor allem Vichy, da meine Haut ja doch sehr empfindlich ist) aus, als für Make-up. Denn sehen tut man Pickel ja auch mit Make-up noch (da werden jetzt ein paar Leute enttäuscht sein.. x)).

Ja, das finde ich auch, aber meist wird sowas einfach als Schleimen oder Neid oder was auch immer bezeichnet. Finde ich echt doof, immerhin ist es ja schön zu hören, wie gut man aussieht. :)

Ja, deshalb denke ich mir immer: Bleibt doch einfach ein paar Jahre Zuhause. Mal sehen wie blöd ihr werdet und was ihr so erreicht. Natürlich nur, wenn diejenigen auch nicht daheim lernen.
Thehe, das hast du aber lieb gesagt. Bei uns sind es ca. 250-300km und ich fahre durchschnittlich ca. 3 Stunden. Am angenehmsten ist natürlich die Fahrt mit dem Zug (ca. 2 1/2 Stunden Fahrt).

Ah, da bin ich gleich mal beruhigt. Die Blumen hatte ich als Header bei meinem alten Design. Zu den Gänseblümchen muss ich sagen, dass mir das Foto generell nicht so gut gefällt, aber Freunde meinten "Ja, das ist so schön! Das musst du einfach hochladen" Wenn's nach mir ginge, dann würde ich es sofort löschen. An dem Tag hab ich die Gegenblende vergessen. Die hilft aber generell nicht sonderlich viel.
Ich hab schon oft von dem RAW-Format gehört, aber es hieß immer, dass die Fotos noch länger brauchen um gespeichert zu werden. Gestern hab ich das erste Mal mit RAW fotografiert. ECHT GENIAL! Was man da alles anstellen kann ist ja unglaublich! Hätte mir niemals gedacht, dass man wirklich so viel mit dem RAW-Format machen könnte. Vielen Dank für den Tipp! :)

Und wieder mal ein sehr kurzer Kommentar. Ich wünsch dir noch ein restliches schönes Wochenende und eine gute Nacht.
Werde die nächsten Tag bestimmt nicht viel machen, da ich nach langer Zeit endlich wieder bei meinem Freund bin. Freu mich schon total drauf! :)

Liebe Grüße,
Jenny

Isabel

23. Oktober 2011, 21:23 Uhr

mhhh... also ich hatte mal einen besten Freund. Wir konnten über vieles reden und haben viel zusammen unternommen. Bis er dann doch mehr von mir wollte O.o Danach war und ist es nicht mehr so wie früher zwischen uns geworden. Mein bester Freund ist jetzt mein fester Freund. Mit ihm kann ich über wirklich alles reden :D
Und falls es doch malein Thema gibt, welches ich nicht mitihm bequatschen kann, gibt es da noch meine beste Freundin.

Ich bin der Meinung, eine richtig innige Freundschaft kann nur zwischen gleichen Geschlechtern entstehen.
Toller Post, du scheinst gerne zu schreiben!

Ist ja lustig, der gleiche Name, das gleiche Alter, du machst die Ausbildung, die ich eigentlich auch erst machen wollte O.o Hilfe! :D



Fr34k

24. Oktober 2011, 15:04 Uhr

Hallo Isabel, danke für deinen Kommentar, habe mich sehr darüber gefreut :)
Das Thema ist echt schwierig... also ich denke, dass man befreundet sein kann, keine Frage, aber nie beste Freunde. Es passiert immer wieder, dass sich einer dann mehr erhofft, oder man Probleme kriegt mit dem Partner wg Eifersucht. Ich lasse meinen Freund auch lieber zu nem Abend mit seinen Kumpels gehen als wenn es ein Abend mit seiner besten Freundin wäre (die er zum Glück nicht hat).
CiAO Fr34k

Leeri

24. Oktober 2011, 21:07 Uhr

Awww, du hast die ganze Seite umgebaut, und ich habe nichts davon mitbekommen....sieht aber toll aus

Dracovina

27. Oktober 2011, 08:55 Uhr

Danke :)
Ja, sie ist auch noch nicht so lange online, aber freut mich, dass dir die neue Seite gefällt!

Fr34k

25. Oktober 2011, 14:25 Uhr

Danke schön :) War aber kein Sand, sondern Mehl! Ganz schön schwierig, weil das immer so geklumpt hat beim Werfen :D

Ich kenne das eigentlich auch so, dass man über den Schuh aus dem Shop etwas posten soll und hab auch schon einen ganz tollen gefunden, den ich gerne hätte, aber nach genauem lesen kam dann heraus: nein über seinen aktuellen lieblingsschuh soll man etwas schreiben :D ok!

Äh ja, die Angabe ist irgendwie veraltet^^ ich hab die 550D und auch das 18-55mm, aber ich fotografiere nur noch mit dem 50mm/1.8 :) Das Objektiv kann ich nur empfehlen!!! Es ist das günstigste Canon Motiv und eindeutig das Beste! Vor allem für Portraits etc. klar gibt es noch das 1.4, was ein noch butterweicheres Bokeh macht, aber ich hab das mal getestet und fand es lustigerweise nicht so gut, wie das 1.8 :D

Deine Bilder sind kein Witz dagegen^^ das 18-55mm ist halt nicht so lichtintensiv und deswegen nicht soooo grandios. Bei dem 50mm reicht die kleinste Lichtquelle um gute Fotos machen zu können, ich liebe es einfach^^ und für 110€ neu echt ein Schnäppchen!

CiAO Fr34k :)

namimosa

26. Oktober 2011, 11:56 Uhr

oh, das ist wirklich ein schwieriges thema, das wahrscheinlich schon mal so gut wie jeden menschen auf dieser welt beschäftigt hat.
ich sehe das ehrlich gesagt recht ähnlich wie du. männer und frauen können super miteinander klar kommen, wenn die fronten geklärt sind (wie in dem von dir beschriebenen beispiel). aber wirklich enge freundschaften zwischen einer frau und einem mann halte ich für sehr selten und schwierig. ich persönlich habe schon mal die erfahrung gemacht wie es ist, wenn man auf einmal für einen kumpel, viel mehr empfindet als der andere für einen selbst. und wie schrecklich es ist, genau zu wissen, dass man super miteinander klar kommt und sich prima versteht, aber man trotzdem nie so zusammen sein wird, wie man es sich erhofft.
das ist ziemlich grausam, ehrlich gesagt. ^^
und wie du schon schreibst, eine frau braucht einfach eine beste freundin. einfach so, weil man sich mit einer ganz anders über alles unterhalten kann (wieder ein perfektes beispiel von dir). hin und wieder mag es ganz lustig sein, in einer größeren runde, auch mal die meinung von männern dazu zuhören, aber in der regel, wenn man wirklich rat sucht, kann einem eine frau am besten helfen. weil die am besten versteht wie man so tickt.

oh glaub mir, ich hätte cutenews wirklich gerne an die wand geklatsch! ich würde es noch immer sehr gerne tun!!
du hast recht, cutenews speichert kommentare über eine datei die comments.txt oder so heißt.
letztlich habe ich mir auch überlegt umzusteigen und ich werde mir in der nächsten zeit auch ein paar gedanken darüber machen bzw. mich ein bisschen informieren und einlesen, aber ich habe einfach ganz schnell eine lösung für cutenews gebraucht. weil es auch nicht mehr möglich war neue kommentare hinzuzufügen. also habe ich erst mal alles repariert und schau jetzt weiter...^^

genau, passend zum thema licht. die fotos hatte ich dabei auch schon im hinterkopf, als ich darüber geschrieben habe. ;)
bei so etwas kommt es natürlich immer auf den richtigen augenblick und aufs glück an. weil es schnell gehen muss... und dann muss eben alles passen. oder nicht. in dem fall hatte ich wohl eher glück. dankeschön für dein lob! ;)

meine kamera ist toll, eine canon mark III. was meine objektive angeht, bin ich aber weniger festgelegt. besagte fotos habe ich mit einem 28-105mm objetiv von meinem papa gemacht. ^^

unter den artwokrs findest du auch meine polaroids. und auf meiner facebook page gibts sogar noch mehr von denen zu sehen. ;)

Blackmoon

26. Oktober 2011, 13:41 Uhr

Vielen Danke für dein Eintrag bei mir im Blog. Freut mich wenn dir meine Arbeit gefällt :) Leider hab ich das Creepystuff etwas vernachlässigt,da relative Ideenlosigkeit und zu viel Chaos im Kopf breitgemacht haben. Ich hoffe das ändert sich auch mal wieder (nervt mich selbst das ich da zu nix komm ^^)

Zu deinem Eintrag Freundschaft zwischen Frau und Mann. Ich denke das es bis zu einem gewissen Grad möglich ist,aber doch sehr viel anders als zwischen zwei Frauen z.B
Ich hatte früher einen besten Freund (im Teenalter) und eine beste Freundin. Die Gespräche die man führt,die Unternehmungen die man macht und und und ... das kann man halt einfach nicht vergleichen.
Die Freundschaft zu einem Mann bleibt doch immer etwas,ja anders.
Bestimmte Themen -wie du schon sagtest- gehen halt einfach nur unter Freundinnen. Und dann ist dann immer noch die "Gefahr" das man sich in seinen besten Freund verliebt ... oder andersherum (wenn er nicht gerade schwul ist) Das kommt immer nur zu Problemen,macht Dinge kompliziert und ggf. zerstört man damit viel.

L.G
Blackmoon

Isabel

26. Oktober 2011, 18:22 Uhr

Ich hab mich nach dem Abi bei bestimmt 35 Stellen in der Umgebung und imRaumGöttingen/Kassel beworben. Aber nur ein Vorstellungsgespräch gehabt und eine Firma die mich unbedingt haben wollte - aber erst am umbauen war und mich für das Jahr nicht nehmen konnte. Dann habe ich halt die Ergotherapieausbildung angefangen weil ich nicht daran geglaubt habe, dass die sich nach einem Jahr nochmal melden.... Haben sie aber O.O
Jaaaa aber.... irgendwie... hatte ich dann doch nicht mehr den Mut alles hier abzubrechen und nochmal neu anzufangen. Weiß auch im nachinein nicht, ob es das richtige gewesen wäre... ich liebe zwar Kunst und malen/zeichnen, herumbasteln - aber obs für die Ausbildung gereicht hätte?

Ich habe irgendwann mal angefangen mit den Produkttests. Du suchst dir einfach eine Seite aus,die du gerne Testen möchtest. Wenn du genügend Leser hast und lustige E-Mails schreibst, hast du Glück und bekommst einen Gutschein oder du darfst dir Produkte aussuchen. Bisher durfte ich alle behalten ;) Bei größeren Testseiten wie trnd.com gibt es manchmal Tests mit Handys und TV - die müssen wieder zurück ^^

Liebste Grüße - Isa

Dracovina

26. Oktober 2011, 19:44 Uhr

Vielen Dank für eure ganzen Meinungen zu dem Thema! Habe mich wirklich gefreut... und es scheint so, als ob jeder schon einmal Erfahrungen damit gemacht hat und ich mit dem Beitrag doch eine breite Masse ansprechen konnte. Ich hoffe ihr werdet weiterhin mal vorbeischauen :)

ina

26. Oktober 2011, 21:02 Uhr

hey ich muss sagen ich weiß auch nicht welche freundschaft mehr "gibt" die zwischen frauen oder die mann-frau
ich habe beides..
eine allerbeste freundin (meine einzige) und einen besten kumpel (wir waren 3 jahre zusammen deswegen kommen hintergedanken nicht mehr in frage xD)
es gibt manchmal so komplizierte freundschfaten zwisdchen männern und frauen...
ich muss ja sagen dassich mehr kumpels habe als mädels... weil es unmkomplizierter ist, einfach lustiger und offener (man muss sich für nichts schämen und es is eigentlich egal wie du aussiehst weil sie dich bendingungslos mögen) aber über richtige frauenprobleme würde ich jetzt mit den meisten eher nicht reden....

liebe grüße

Dracovina

27. Oktober 2011, 18:09 Uhr

Danke für deine Meinung!
Aber ist es denn nicht gerade dann komisch, da ihr mal zusammen wart? Stelle es mir komisch vor, wenn ich mit einem Ex noch vertraut umgehen müsste/würde. Und wenn du einen festen Partner hast, ist ihm das völlig gleich, ob du nun mit deinem Ex befreundet bist oder nicht? Das sind irgendwie meine Gedanken, denn mir würde das nicht ganz 100%ig passen, da man ja doch immer daran denkt, dass da mal mehr war. Aber ich freue mich für dich/euch, wenn das so klappt!

Man muss sich für nichts schämen meinst du? Und es ist egal, wie du aussiehst? Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, meiner Meinung nach machen sich alle Gedanken drüber, Männer und Frauen, nur ist es bei Frauen mehr ein Konkurrenzkampf, aber das ist ja auch "normal".

Andrea

27. Oktober 2011, 17:01 Uhr

Hey!

Dein Artikel hat mich nachdenklich gestimmt. Ich kann dir allerdings nicht vollkommen zustimmen. Ich habe nämlich selbst einen besten Freund, dem ich alles anvertrauen kann, und das genauso gut wie meiner besten Freundin. Als ich meinen besten Freund noch regelmäßiger gesehen habe, kamen wir bei Fremden wie ein Pärchen rüber. Wir hatten es auch mal versucht, damals, als wir noch Teenager waren, es aber schnell wieder seingelassen, weil es bei uns eben einfach nur rein platonische Gefühle sind. Ich kann es also bestätigen, nach der langen Zeit, die ich ihn nun schon als besten Freund habe, dass so eine Freundschaft definitiv funktionieren kann. Und ich bin froh, dass sie bei mir funktioniert :)

Noch eine kleine ANmerkung in eigener Sache: Meine Homepage hat ein ziemliich großes Update erfahren, Wordpress ist für's erste Geschichte, ich hab sie wieder selbst programmiert. Wenn du magst, schau doch mal vorbei ;)

Viele Grüße!

Dracovina

27. Oktober 2011, 18:01 Uhr

Danke für deine Antwort!
Ich sagte ja auch nicht, dass es völlig unmöglich sei, aber es ist doch schwieriger. Lebst du in einer festen Beziehung? Selbst wenn die Freundschaft zwischen dir und deinem Kumpel gut funktioniert, was würde dein fester Freund dazu sagen? Oder siehe es andersrum, was würdest du sagen, wenn dein fester Freund zu einer anderen Frau fahren würde, um mit ihr tiefe Gespräche zu führen?
Also meine Ansicht mag zwar vllt. zu "hart" sein, aber ich denke ich wäre eiferspchtig, auch wenn es die beste Freundin sei, ich kann gar nichts dagegen tun, es ist einfach dieses Gefühl, dass dann da ist. Würdest du das nicht haben?

Ich habe eben auf deine Seite geschaut, aber kann nichts Neues entdecken? Hast du es "nur" intern umgebaut?

Kacki

27. Oktober 2011, 20:50 Uhr

@ Andrea:
Ich denke jeder hat da so seine Meinung zu und hat auch seine Erfahrungen gemacht. Ich für mich muss sagen, ich wäre da vielleicht auch etwas "festgefahren" in meiner Sichtweise. Ene kleine Frage, hast du einen festen Freund? ...und wenn ja, was sagt der dazu? Hat dein bester Freund eine feste Freundin? ... und wenn ja, was sagt sie denn, wenn ihr euch alleine trefft zum reden? Also ich bin da Dracovinas Meinung, zumal ich selber genug negative erfahrungen in dem Bereich habe sammeln müssen und ich weiß, ich hätte sicher Probleme damit.

PS: Ich denke auch, dass Eifersucht nicht unbedingt immer etwas mit Vertrauen zu tun hat, da es die Angst ist, etwas zu verlieren, das man liebt und auch in einer Beziehung, in der 100% Vertrauen von beiden Seiten vorhanden ist, sollte ein gewisses Maß an Eifersucht nie fehlen. Ist es nicht auch ein Zeichen der Liebe?

PPS: Wenn ER zu seiner besten Freundin geht (oder umgekehrt), mit der auch schon mal zusammen war, und SIE dann kein Problem hat IHN dorthin gehen zu lassen und sich keine Gedanken macht und ihr das nicht unangenehm ist, dann denke ich, ist sehr viel Gleichgültigkeit mit im Spiel.

Meli

27. Oktober 2011, 19:55 Uhr

Hey, das ist wirklich ein sehr interessanter Artikel!

Aus eigener Erfahrung kann ich behaupten das ich mich mit Männern besser verstehe. Schon in Kindheitstagen und zur Schulzeit war ich viel lieber mit männlichen Wesen zusammen, weil mir die Damen meistens viel zu zickig und eitel waren. Ich hatte bisher auch einige Kumpels mit denen ich regelmäßig Zeit verbracht hatte - Gefühle haben da allerdings nie eine große Rolle gespielt. Wobei es mich manchmal schon etwas nachdenklich gestimmt hat, dass ich mit einem Mann befreundet sein, aber nicht zusammen sein kann. Anvertrauen konnte ich mich den meisten auch und es gab viele tiefgründige Themen über die man sprechen konnte. Selbst über intime Dinge, allerdings nicht von meiner Seite aus ;) Letztendlich gingen aber alle meine Freundschaften zu Männern in die Brüche, aber auch nicht mehr oder weniger wie zu Frauen.

Beziehungstechnisch kann ich dazu viel nicht sagen. Ich denke das kommt immer auf die Person an. Denn sowohl Mann als auch Frau können ja Eifersüchtig sein ;) Ob allerdings mein jetziger Freund eifersüchtig wäre weiß ich nicht. Eigentlich hätte er keinen Grund dazu, das er mir in der Hinsicht vertrauen kann und er ja selbst auch genügend Frauen in seinem Freundeskreis hat. Hm .. schwieriges Thema :)

Dracovina

29. Oktober 2011, 10:35 Uhr

Danke für deine Antwort!

Mh, aber dass du dir schon Gedanken gemacht hast, dass du bei keinem deiner Freunde irgendwann mal "mehr" sein kann, ist ja schon ein Zeichen dafür, dass es doch eben nicht rein freundschaftlich war, oder? Sonst hättest du dir ja überhaupt keine Gedanken darüber gemacht.

Ja, das Thema ist wirklich schwierig und jeder sieht das auch anders. Klar ist Vertrauen Grundlage einer Beziehung, aber ein wenig Eifersucht ja irgendwie auch, wie ich schon schrieb, ist einem der Partner ja nicht egal, also meiner Meinung nach ist ein gewisses Maß an Eifersucht da völlig okay. Und irgendwie ja auch gut zu wissen, auch wenns doof klingt, wenn der Partner sich darüber Gedanken macht.
Hast du noch gar keinen Gedanken bei Frauen im Umkreis deines Freundes gedacht? Also muss ja nicht viel sein, vllt. sogar nicht mal der Rede wert, aber ich erachte es als normal, wenn man sich ein oder zwei macht. Deshalb wird es auch irgendwie schwierig, wenn der eine die Grenzen überschreitet. Aber das ist ja schon fast in anderes Thema :)
Schönes Wochenende noch!

Andrea

27. Oktober 2011, 23:22 Uhr

Uff.. ich versuche mal, allen so gut es geht zu antworten^^

Erstmal das Wichtigste vorweg: Ja, ich bin in einer Beziehung und es ist auch eine glückliche Beziehung. Er weiß logischerweise von meinem besten Freund, er weiß auch jegliches Detail über unsere Freundschaft, aber dennoch hat er nichts dagegen, dass ich mich mit ihm treffe. Er meinte, er könne es mir nicht verbieten, und auch wenn mein bester Freund sogesehen mein Exfreund ist: Das wäre meine Vergangenheit, aber er (also mein Freund) ist meine Gegenwart, warum sollte er sich also unnötig verrückt machen. Das war die Meinung meines Freundes^^
Er hat übrigens auch eine beste Freundin, schon bevor er mit mir zusammenkam. Sie hat einen Freund, ich verstehe mich supergut mit ihr und ihrem Freund, ich sehe da auch kein Problem, wenn er sich mal alleine mit ihr trifft. Tat er ja auch schon vor der Beziehung mit mir, warum sollte ich es ihm also verbieten?
Klar, einen Stachel Eifersucht gibt es ab und an. Ich gehöre auch zu den Personen, die extrem schnell eifersüchtig werden. Aber ich gehe einfach nicht darauf ein. Das wäre nur unnötiges Streitpotential in unserer Beziehung.
Darum lasse ich ihn zu seiner besten Freundin fahren und er mich zu meinem besten Freund, wir beide sind zufrieden und es gibt keine unnötigen Streiterein. :)
Gleichgültig würde ich das auch nicht nennen. Lustigerweise bin ich nämlich bei jedweder anderen Frau, vor allem, wenn ich sie noch nicht kennengelernt habe, rasend schnell eifersüchtig ;)

Und @Dracovina: Meine Seite ist auf einen komplett neuen Server umgezogen. Wenn du deinen Browsercache leerst, solltest du auf die richtige Seite gelangen. Ansonsten geh einfach auf http://www.kantalin.com/index.php, wenn das leeren nicht klappt ;)

KChan

28. Oktober 2011, 20:17 Uhr

Huhuu!
Ich bin zufällig auf deine Seite gelangt und habe mir gerade deinen ausführlichen Blog-Eintrag durchgelesen.

Ich selber hatte ein paar Jahre lang einen sehr guten Freund, bei dem ich Nachts anrufen konnte, mich ausheulen konnte, wenn meine Eltern sich stritten oder mich die Lehrer nervten.
Er war für mich immer da und war für mich eine der wichtigsten Personen, auch wenn ich mit ihm nicht über "meine Periode" oder grds. nicht über Liebesdinge gesprochen haben.

Irgendwann habe ich gemerkt, dass von seiner Seite einfach mehr als Freundschaft war.
Ich habe ihn darauf angesprochen und wir haben damals sehr intensiv miteinander gesprochen und uns dann gemeinsam eine Chance dafür gegeben.

Wir waren insgesamt 1 Jahr und 3 Monate zusammen - eine unglaubich schöne und intensive Zeit, bei der ich einen Menschen an meiner Seite hatte, der immer für mich da war und mir gezeigt hat, wie wichtig ich ihm bin.

Dann wurden seine Gefühle aber immer weniger, er entfernte sich von mir und irgendwann beschloss er, die ganze Sache zu beenden.

Für mich brach damals eine Welt zusammen - wie es wohl jedem in dieser Situation gehen würde...
Für meine Familie war er wie ein richtiges Familienmitglied geworden, mein Bruder verstand sich blendend mit ihm - deswegen waren sie auch umso geschockter und enttäuschter, als er auf nicht sehr schöne Weise den Schlussstrich zog.

Im Nachhinein denke ich, ich hätte mich niemals auf das ganze einlassen sollen, denn so habe ich einen wichtigen Menschen verloren und habe erfahren müssen, wie sehr man sich in geliebten Menschen täuschen kann.


Ich glaube auch, dass eine Freundschaft zwischen Frau und Mann nicht wirklich funktionieren kann.
Vielleicht ist der Mensch einfach nicht dazu geschaffen worden, wobei ich jemanden kenne, der sich besser mit Jungs versteht als mit gleichaltrigen Mädchen.
Aber auch hier kam es schon öfters vor, dass von einem Jungen mehr Gefühle entwickelt wurden, als "gewollt".


Mhm...das war jetzt mein Kommentar zu der Sache :)

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
Genieße den Herbst ;)


Liebe Grüße

KChan

Dracovina

29. Oktober 2011, 10:18 Uhr

Danke für deine Antwort!

Mh, das ist echt doof, und das ist noch freundlich ausgedrückt, wenn einem so etwas passiert, wie dir passiert ist :\ Aber das zeigt auch wieder, dass es wirklich nicht einfach ist...
Sieh es mal von der anderen Seite: Du konntest Erfahrungen sammeln und weißt beim nächsten Mal besser bescheid! Das Leben prägt den Charakter durch solche Erlebnisse.

Ich denke schon, dass es vo vorhergesehen ist, nur Leben wir mittlerweile im 21. Jahrhundert und die Meinungen spalten sich. Aber negative Erfahrungen beweisen, dass es doch nicht immer so einfach ist als Frau mit in einem Mann und umgekehrt befreundet zu sein.
Wenn deine Freundin wirklich besser mit Männern klar kommt, dann hat sie vllt. wirklich "echte" Freunde, davon berichteten hier auch einige von, dass es eben doch möglich sei. Wobei ich ehrlich gesagt skeptisch bin, aber das liegt wohl eher daran, dass ich auch etwas vorbelastet bin ;)

Danke nochmal, ich habe mich über deinen ausführlichen Bericht gefreut :)

Genieße du auch noch die Herbsttage! Wobei das mittlerweile eher ein trüber und kein goldener Herbst ist.. wo bleibt die Sonne?! Ich wollte doch noch Fotos machen ^.^
Dir auch einh schönes Wochenende :)

shan_dark

03. November 2011, 13:20 Uhr

Tolles Thema und ein sehr guter Artikel.
Ich habe dazu aufgrund vieler Erfahrungen eine ganz klare Meinung: Frauen und Männer > beste Freunde > das geht nicht!! Ich habe jedenfalls NIE erlebt, dass es funktioniert - irgendwann kam immer vom Gegenüber ein Annäherungsversuch oder Gefühle hinzu. Selbst wenn beide in einer festen Beziehung sind, kann es kritisch werden oder irgendwann zu 'kribbeln' anfangen. Es funktioniert nur dann, wenn einer homosexuell ist und der andere hetero.

Ich gehe daher mit Männern gar keine engen Freundschaften mehr ein - nie so wie mit einer besten Freundin. Man kann ja schon befreundet sein, aber es sollte einen gewissen Abstand geben.

Weil das jemand oben geschrieben hat: ich habe schon oft von Freundinnen gehört, die mit ihrem Ex eine gute, innige, tiefe freundschaftliche Beziehung führen. Scheinbar geht das - weil man sich ja dann schon hatte. *g* Wenn mein Partner mit seiner Ex eine enge Freundschaft hätte, wäre das für mich irgendwie auch einfacher als wenn es sonst jemand Weibliches wäre.

Dracovina

03. November 2011, 19:09 Uhr

Vielen Dank!

Mh ja, das stimmt, selbst, wenn sie in festen Partnerschaften sind, kann "es passieren", aber wenn z.B. zwei Pärchen etwas unternehmen, dann ist es wieder etwas anders, finde ich. Gefährlich wird es meiner Meinung nach nur, wenn Frau und Mann (beide hetero) befreundet sind. Bei homosexuellen Menschen kann ich mir auch vorstellen, dass es so klappen würde, da "mehr" ja sowieso nie in Frage kämen würde.

Oh, also das sehe ich komplett anders. Gerade da sie schonmal was miteinander hatten, finde ich das viel schlimmer, oder zumindest genauso schlimm. Stellt man es sich dann nicht vor, wie sie "damals" zusammen waren und ist da nicht auch die Angst, dass die Gefühle wieder kommen? Also bei mir würde das gar nicht gehen, Ex ist Ex und hat meiner Meinung nach nichts mehr in einer neuen Partnerschaft zu suchen. Abgesehen davon würde ich mir echt komisch und blöd bei vorkommen, wenn ich mit nem Ex von mir noch so eng befreundet wäre, ne, das ginge gar nicht. Aber das sieht auch jeder wohl anders. Nur sollten die beiden Ansichten nicht von jeweils einem Partner vertreten sein, denn dann würde es auch Streit geben.

shan_dark

03. November 2011, 22:02 Uhr

Ich gebe Dir da recht, dass es mit der/dem EX befreundet zu sein auch nicht besonders toll ist - höchstens das kleinere Übel verglichen mit einem fremden Wesen vom anderen Geschlecht als beste Freundin. So hatte ich es gemeint. Klar, es kann passieren, dass da wieder was hochkommt und irgendwie ist eine solche Konstellation immer doof. Aber ich kenne bestimmt 3 Freundinnen und auch 1-2 Freunde, bei denen das mit der Ex noch suuuuper funktioniert. Da braucht man aber auch einen Partner, der das toleriert. Ich würde das nicht tolerieren, eben weil ich der Meinung bin dass eine tiefe Freundschaft nicht funktioniert zw. Mann und Frau - ich hätte das Vertrauen da nicht, um ganz ehrlich zu sein.
Außerdem, wenn ich recht überlege, sind alle die Freunde/innen mit Ex als bestem Freund/in Single. Einen neuen Partner überlebt so eine Konstellation vermutlich nicht (lange). Das würde ja auch implizieren, dass über mich und über Intimitäten mit dem/der Ex gesprochen wird. Ne, geht gar nicht.

Dracovina

08. November 2011, 20:42 Uhr

Ja, ich denke auch, dass eine "normale" Beziehung so eine Konstellation nicht überleben würde. Aber das ist, wie alles, wieder mal Ansichtssache. Ich denke, dass es viele nicht so sehen werden. Aber jeder wie er glücklich ist! :)

Katerchen

17. Februar 2016, 15:54 Uhr

Also ich kenne nicht viele, aber ich denke eine Lesbe sollte wihl ein Kupel für mich sein können, das die ES ja nur mit Frauen wollen…

Oder wenn eine Frau asexuell ist, aber ich denke wenn die dann noch gerne rülpst und Blödsinn macht würde ich ihr wohl einen Heiratsantrag machen!…


Ich bin übrigens asexuell (kann man auf Wikipedia nachlesen [für Faule: das heist, ich habe absolut KEINE Sexualität])

p.s. wer Wörter, die nur aus GROßBUCHSTABEN bestehen für Gerbrüll hält, dem kann ich nur sagen: KARTOFFELSALAT!!!…

Tommydag

10. Januar 2017, 10:22 Uhr

Hallo liebe Leute, durch Zufall bin ich hier auf eure Seite gestoßen. Sehr informative Beiträge und interessante Inhalte.
Eventuell ist mein Blog zum Thema Flecken entfernen für euch interessant, bei dem es die Entfernung jeglicher Varianten von flecken geht.
Egal ob Blutflecken oder Rotweinflecken, mit den richtigen Tipps bekommt man wirklich alle flecken weg, auch ohne Chemie.

Liebe Gruesse,

euer Tommy

Herberthof

12. Januar 2017, 13:25 Uhr

Hallo,

interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

Alles Liebe

Herbert


Deoflecken

Erlaubte Tags: <b><i><br>
Keine <3 oder sonstige Zeichen mit < oder >, außer die erlaubten Tags!



* erforderlich

Über die Autorin

Nun ist es an der Zeit, dass ich mich euch als Autorin von Traumfinsternis ein wenig vorstelle. … mehr lesen

Musik:

8232
^ Top